Mandelpilz (Agaricus)

Ursprünglich stammt der Agaricus blazei Murrill aus dem Regenwald Brasiliens, wo die Ureinwohner schon lange über die positive Wirkung des Mandelpilzes Bescheid wissen. Dort war dieser unter anderem auch als Götterpilz (Cogumelo de Deus) bekannt.
Der Mandelpilz als Speisepilz ist vielseitig verwendbar. Frische Mandelpilze können als Rohkost in Salaten aber auch gekocht für viele Gerichte verwendet werden. Durch das feine Mandelaroma eignet sich der Mandelpilz für Süßspeisen und Desserts. Je länger man ihn kocht und kaut, desto mehr erinnert das Aroma an Marzipan. Frische Mandelpilze sollen immer im Kühlschrank aufbewahrt werden. Beim Mandelpilz kann der gesamte Pilze, also Hut und Stiel verwendet werden. Am besten in einer sehr heißen Pfanne mit wenig Öl anbraten. Gesalzen wird, wie bei auch bei allen anderen Pilzgerichten, kurz vor dem Servieren, damit die Pilze nicht zu viel Wasser verlieren.
Im Mandelpilz finden sich viele wertvolle Inhaltsstoffe in einer sehr ausgewogenen Konzentration wie B-Vitamine, große Mengen Aminosäuren, Linolsäure und Mineralstoffe wie Kalium, Kupfer, Zink, Eisen, Kalzium und Magnesium sowie hohe Mengen an Polysacchariden.
Die Wirkungsweise ist weitreichend: Kaum ein anderer Vital- oder Heilpilz stimuliert das Immunsystem so sehr wie der Mandelpilz. Zudem wird der Agaricus blazei Murrill als vielversprechendes Mittel zum Schutz vor Allergien angesehen. Auch bei bereits bestehenden Allergien kann der Vitalpilz zu einer Verbesserung beitragen. Zudem unterstützt er die blutreinigende Wirkung der Milz, hat eine schützende Wirkung auf die Leber und kann einen stabilisierenden Einfluss auf den Stoffwechsel bei Diabetikern (Diabetes Typ 2) nehmen. Der Mandelpilz weist ein ausgewogenes Verhältnis an Vitaminen, Mineralstoffen, Aminosäuren, Polysacchariden und Eiweißen auf, somit ist er für die Nahrungsergänzung bei Vegetariern bestens geeignet.

2 Produkte gefunden

suprcomonlineshop

Einloggen

Guten Tag, | Ausloggen

Guten Tag, | Adminbereich | Ausloggen